Das war die sechste Diversity-Konferenz!

Mehr als 300 Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien nahmen an der sechsten Vielfaltskonferenz im Tagesspiegel-Verlagshaus teil. Neben Bischof i.R. der Evangelischen Kirche Berlin – Brandenburg – Oberschlesische Lausitz, Wolfgang Huber, der die Eröffnungskeynote hielt, erfreuten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch an weiteren Rednern wie Holger Stark, Ressortleiter für Investigatives und Mitglied der Chefredaktion der ZEIT, der über die Auswirkungen von Trump & Co. auf die Vielfalt sprach, dem Philosophen und Mathematiker Professor Gunter Dueck, der einen amüsanten Vortrag zur Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt hielt, Valerie Holsboer, Vorstandsfrau der Bundesagentur für Arbeit, und Hirnforscher Henning Beck. Mit einem mitreißenden Impulsvortrag zu seiner Sicht auf die Leitkultur begeisterte der Vorsitzende der SPD-Fraktion Berlin, Raed Saleh, das Publikum.

Neu im Programm waren die Expertengespräche, die parallel zu den Workshops stattfanden: Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten mit Fachleuten über Digitalisierung und Diversity. In den interaktiven Workshops konnten die Konferenzbesucher*innen wieder einmal unter kompetenter Anleitung ihr Fachwissen vertiefen.

Zudem waren die Teilnehmer*innen aufgefordert beim queeren Talk mit Tagesspiegel-Redakteurin Anja Kühne, Transfrau Sarah Ungar von Thyssenkrupp und Albert Kehrer von der Prout AtWork-Foundation zu fragen, was sie schon immer einmal fragen wollten – und sich bislang nicht trauten.

Einen fulminanten Abschluss bot das Bühnengespräch von Chefredakteur Lorenz Maroldt mit Thomas Hitzlsperger, ehemaliger Nationalspieler und Botschafter für Vielfalt beim Deutschen Fußball-Bund. Der Vielfaltsbotschafter twitterte im Anschluss: „Freude war ganz meinerseits. Super Event! Weiter so!“

 

 Bildergalerie

 

Pressespiegel

Diversity-Beilage 2017 (Der Tagesspiegel, 16. November 2017) (pdf)

Titelseite im Tagesspiegel am 17. November 2017 (pdf)

Berichterstattung im Tagesspiegel am 17. November 2017 (pdf)

Berichterstattung im Tagesspiegel am 18. November 2017 (pdf)

Berichterstattung in der Nordwest Zeitung

 

Hier geht es zum Queerspiegel

Hier geht es zur Tagesspiegel-Themenseite


Impressionen der Diversity-Konferenz 2016

Über uns

Die Diversity-Konferenz wird gemeinsam vom Verlag Der Tagesspiegel und der Charta der Vielfalt seit 2012 veranstaltet. Die Konferenz hat sich als unabhängige Plattform für Austausch und Innovation etabliert. In jedem Jahr erwarten wir über 300 Akteur*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Die Charta der Vielfalt ist eine unabhängige Initiative der Wirtschaft, die über 2.600 Unternehmen und Institutionen unterzeichnet haben, dahinter stehen mehr als 9,3 Mio Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin.

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er erreicht täglich über 318.000 Menschen und hat mit 48 Prozent die mit weitem Abstand höchste Reichweite bei Politik-Entscheidern in Berlin. www.tagesspiegel.de auf Platz eins unter den Berliner Nachrichten-Websites - er erreicht 4,00 Mio. Unique User.


Partner Logos