Programm

Donnerstag, 16. November 2017


8:15 Uhr Welcome Coffee und Einlass

9:00 Uhr Begrüßung
Sebastian Turner,
Herausgeber, Der Tagesspiegel
Ana-Cristina Grohnert, 
Generalbevollmächtigte der Allianz Deutschland AG, Leitung Personal und Interne Dienste und Vorstandsvorsitzende, Charta der Vielfalt

9:10 Uhr Keynote: Vielfalt und gesellschaftlicher Frieden
Prof. Dr. Wolfgang Huber, 
Bischof i.R. der Evangelischen Kirche Berlin, Brandenburg, Schlesische Oberlausitz
Moderation: Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur, Der Tagesspiegel

9:50 Uhr Warm-Up
Katja Sandschneider
, YOGA barrierefrei

10:00 Uhr Kaffeepause

10:30 Uhr Expertengespräch und Workshops, Teil 1

1. Expertengespräch: Digitalisierung und Diversity – Arbeit 4.0

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt für alle Arbeitnehmer. Für bestimmte Gruppen jedoch bietet sie besondere Chancen und Risiken. Auf welche Konflikte müssen sich Unternehmen einstellen, und wie können sie sie im Sinne der Vielfalt lösen?

Dr. Kira Marrs, Wissenschaftlerin, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF),
Benjamin Mikfeld, Abteilungsleiter „Grundsatzfragen des Sozialstaats und der sozialen Marktwirtschaft“, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Monika Wienbeck, Wirtschaftsweiber
Moderation: Sascha Klettke, Chef vom Dienst, Tagesspiegel Politikmonitoring

2. Workshop: Diversity & Inclusion – Erfolgsfaktor mit Grenzen!? 

Vielfalt ist ein Erfolgsfaktor. Das gilt nach wie vor unbestritten. Aber zunehmend macht das Thema Diversity Grenzerfahrungen und muss sich vorwerfen lassen, Political Correctness, Gleichmacherei oder Verbote zu forcieren. Die Diskussion um die Grenzen von Diversity wird zuweilen sehr emotional, lautstark und öffentlich geführt. Woher und von wem kommt diese Kritik?

Workshopleitung:
Hans Jablonski, Diversity Experte & Berater, jbd business diversity
Sandra Hackethal, Change & Diversity Expertin, jbd business diversity
Karen Harland
, Projektleiterin (Gender) Diversity, Volkswagen
Elke Heitmüller, Leiterin Diversity und Frauenförderung, Volkswagen

Dieser Workshop wird ermöglicht durch Volkswagen.

3. Workshop: Wir brauchen mehr als eine App – Train-The-Trainer zur Vermittlung interkultureller Kompetenz im Betrieb

Kulturelle Integration braucht Zeit, Geduld und Motivation – insbesondere im Arbeitsumfeld. Voraussetzung für das Gelingen von Integration ist, dass Führungskräfte und Mitarbeiter*innen gut auf die interkulturelle Zusammenarbeit vorbereitet sind, um neue Kolleg*innen aus anderen Kulturen aktiv zu unterstützen.

Workshopleitung:
Nicole Schneider, Diversity-Managerin, Deutsche Bahn
Ulrike Stodt, Grundsätze Mitarbeiterentwicklung, Deutsche Bahn

Dieser Workshop wird ermöglicht durch Deutsche Bahn.

4. Workshop in a Box – Neue Methoden im Diversity-Training

"It's the mix that matters". Der interaktive Workshop zeigt am Beispiel von Airbus neue Trainingsmethoden aus dem Bereich Self-facilitation und erfahrungsorientiertes Lernen. Schnell und mit geringem Aufwand kann hierdurch Bewusstsein für Diversity geschaffen und die Verbreitung des notwendigen mindset changes im Unternehmen vorangetrieben werden. Den besonderen Rahmen bilden mehrere Stationen des DiversityParcours(R), eine interaktive Wanderausstellung des Instituts für Diversity Management, die zum Selbstlernen und eigenständigen Entdecken des Themas Diversity anregt.

Workshopleitung:
Nadine Harrison, Inclusion & Diversity National Leader, Airbus Operations
Dr. Miryam Budde, Culture Evolution, Airbus Defence and Space
Kathrin S. Trump, Institut für Diversity Management

Dieser Workshop wird ermöglicht durch Airbus.

5. Workshop: Wie Inklusion gelingt – Aktionsplan statt Aktion ohne Plan 

Noch immer ist es nicht selbstverständlich, dass in Unternehmen Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammenarbeiten und gleichermaßen wertgeschätzt werden. Der Workshop zeigt, wie Unternehmen die UN-Behindertenrechtkonvention mit Hilfe eines Aktionsplans umsetzen können und stellt die wichtigsten Maßnahmen vor – viele davon lassen sich auch auf andere Beschäftigtengruppen übertragen.

Workshopleitung:
Denise Hottmann, Head of CoE Diversity & Inclusion Germany, Boehringer Ingelheim Deutschland
Olaf Guttzeit, Head of CoE Life Balance & Disability Management; Konzernschwerbehindertenbeauftragter des Arbeitgebers, Boehringer Ingelheim Deutschland
Hermann Reimann, Global IT GBE - Business Intelligence, Systemanalytiker, Boehringer Ingelheim Deutschland
Frank Rusko, Leitung Social Affairs, Diversity & Inclusion (HR); Beauftragter des Arbeitsgebers für Menschen mit Behinderung, Sanofi in Deutschland

Dieser Workshop wird ermöglicht durch Boehringer Ingelheim Deutschland und Sanofi in Deutschland.

12:15 Uhr Keynote: Trump & Co. – Eine Gefahr für Diversity?
Holger Stark, Ressortleiter Investigatives und Mitglied der Chefredaktion, DIE ZEIT
Moderation: Malte Lehming, Leitender Redakteur, Der Tagesspiegel

13:00 Uhr Lunch

14:00 Uhr Expertengespräch und Workshops, Teil 2

1. Expertengespräch: Digitalisierung und Diversity – Arbeit 4.0

Dr. Kira Marrs, Wissenschaftlerin, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung
Adél Holdampf-Wendel, Bereichsleiterin Arbeitsrecht und Arbeit 4.0, Bitkom
Monika Wienbeck, Wirtschaftsweiber
Moderation: Sascha Klettke, Chef vom Dienst, Tagesspiegel Politikmonitoring

2. Workshop: Diversity & Inclusion – Erfolgsfaktor mit Grenzen!? 

3. Workshop: Wir brauchen mehr als eine App – Train-The-Trainer zur Vermittlung interkultureller Kompetenz im Betrieb

4. Workshop: Workshop in a Box – Neue Methoden im Diversity-Training

5. Workshop: Wie Inklusion gelingt - Aktionsplan statt Aktion ohne Plan

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Keynote: Arbeit 4.0 in den Köpfen freischalten!
Prof. Dr. Gunter Dueck,
Philosoph, Mathematiker, Ex-IBM-CTO
Moderation: Dr. Anna Sauerbrey, Ressortleitung Meinung/Causa, Der Tagesspiegel

16:45 Uhr Politik-Talk: Neue Chancen für Diversity? - Wie es um die Vielfalt nach der Wahl steht

Nach der Bundestagswahl 2017 werden die Koalitionsfarben neu gemischt. Doch wird damit auch die Arbeitswelt bunter? Im Politik-Talk fragen wir neben Ana-Cristina Grohnert Vertreterinnen der potenziellen neuen Regierungspartner, Kerstin Andreae (Die Grünen) und Bettina Stark-Watzinger (FDP), was sie für die Vielfalt in der Arbeitswelt tun und welchen Stellenwert Diversity auf der Agenda einnimmt.

Kerstin Andreae, MdB, Stellvertretende Vorsitzende, Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Ana-Cristina Grohnert
, Vorstandsvorsitzende, Charta der Vielfalt e.V.
Bettina Stark-Watzinger, Generalsekretärin der FDP Hessen und Mitglied des FDP-Bundesvorstandes

Moderation: Friedhard Teuffel, Verantwortlicher Redakteur Meinung, Der Tagesspiegel

17:30 Uhr Trau dich queer – Was darf man fragen?

Was wollten Sie schon immer von queeren Kollegen*innen wissen und trauten sich nicht zu fragen? Welche Fragen empfindet die Queer-Community als Zumutung, welche sind o.k.? Ein Dialog in 30 Minuten zwischen Gästen und Experten*innen soll Klarheit bringen.

Albert Kehrer, Diversity & Change Experte, PROUT AT WORK-Foundation
Dr. Anja Kühne, Redakteurin, Der Tagessspiegel
Sarah Ungar, Executives & Talent Development, People Development & Executives Management, thyssenkrupp


Anschließend Diversity-Dinner

Freitag, 17. November 2017
 

8:30 Uhr Netzwerk-Frühstück

9:00 Uhr Eröffnung
Aletta Gräfin von Hardenberg, 
Geschäftsführerin, Charta der Vielfalt

9:05 Uhr Keynote: Diversity – ein Erfolgsfaktor für die Unternehmenskultur?
Valerie Holsboer, 
Vorstand Ressourcen, Bundesagentur für Arbeit
Moderation: Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur, Der Tagesspiegel

9:45 Uhr Visions of Diversity

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus für das Diversity Management? Wissenschaftler*innen und Vordenker*innen präsentieren ihre Kernthesen in kurzen Vorträgen für die Arbeitswelt der Zukunft.

Impulsvortrag: Dr. Dirk Jakobs, Head of Global Diversity Office, Daimler

Visions:
Der Stoff, aus dem die Träume sind
Mohammadi Akhabach, Gründer & CEO Deutsche Seniorenwerbung GmbH, CEO Moacon Ventures, Mitgründer Lieferheld

Stark durch Vielfalt – Gewerkschaften auf dem Weg in die Zukunft
Dipl. Soz. Vanessa Barth
, Bereichsleiterin Zielgruppenarbeit und Gleichstellung, IG Metall

Stop fixing the people! Stellen wir lieber die Systemfrage
Robert Franken, Equality Consulting

My Vision of Diversity: Vom Spiegel der Welt zum Gestalter der Gesellschaft
Prof. Dr. Katrin Hansen
, Vizepräsidentin, Westfälische Hochschule

Eine Stadt der Zukunft ist Raum für Chancengerechtigkeit und Wertschätzung. Ihre Stadtverwaltung ist Spiegel ihrer Talente
Nina Rehberg
, Leiterin der Dienststelle Diversity, Stadt Köln

Die Visions of Diversity werden ermöglicht durch Daimler AG.

10:45 Uhr Kaffeepause und Matching Point

11:15 Uhr Impulsvortrag: Eine neue Leitkultur für die Arbeitswelt
Raed Saleh, Vorsitzender SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus
Moderation: Dr. Dorothee Nolte, Redakteurin, Verlag Der Tagesspiegel

11:45 Uhr Expertengespräch und Workshops, Teil 3

1. Expertengespräch: Digitalisierung und Diversity – Arbeit 4.0

Dr. Katrin Cholotta, Referentin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Dr. Markus M. Grabka
, Senior Researcher, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin /SOEP
Monika Wienbeck, Wirtschaftsweiber
Moderation: Sascha Klettke, Chef vom Dienst, Tagesspiegel Politikmonitoring

2. Workshop: Diversity & Inclusion – Erfolgsfaktor mit Grenzen!?

3. Workshop: Wir brauchen mehr als eine App – Train-The-Trainer zur Vermittlung interkultureller Kompetenz im Betrieb

4. Workshop: Workshop in a Box – Neue Methoden im Diversity-Training

5. Workshop: Wie Inklusion gelingt – Aktionsplan statt Aktion ohne Plan 

13:15 Uhr Lunch

14:15 Uhr Keynote: Biologie des Geistesblitzes – Wie uns Abwechslung und Vielfalt auf neue Ideen bringen
Dr. Henning Beck
, Hirnforscher, Autor, Deutscher Meister Science Slam
Moderation: Dr. Dorothee Nolte, Redakteurin, Verlag Der Tagesspiegel

15:00 Uhr Thomas Hitzlsperger, Botschafter für Vielfalt, Deutscher Fußball-Bund
im Gespräch mit Lorenz Maroldt
, Chefredakteur, Der Tagesspiegel

15:30 Uhr Abschluss
 

Programmänderungen vorbehalten.

    Partner Logos